KreAtelier Bichelsee

Im Oktober 2016 durfte ich bei Claudia Kündig im KreAtelier in Bichelsee einen Kurs mit flüssigem Asphalt geben. Es war mein erster Kurs auswärts und mit mehr als zwei Teilnehmern. Claudia bietet eine sehr angenehme Infrastruktur und der Kurs war für alle und in jeder Hinsicht erfolgreich.

Weiterbildung bei Renate Moser

Ich habe im 2017 acht Montagskurstage zu verschiedenen Techniken und Themen bei Renate Moser in Untersiggenthal besucht und aus ihrem reichen Erfahrungsschatz Inspiration und Ideen geschöpft. Es ist immer wieder anregend und erfüllend, selber Kurse besuchen zu können.

Diverso

Im Februar 2017 durfte ich bei Nicole Selva im Diverso in Uster einen Kurs geben: «Asphaltmalerei flüssig mit Asche». Der Kurs war mit neun Teilnehmerinnen voll ausgebucht. Es war etwas eng, aber die Kursteilnehmerinnen haben sich gut arrangiert. Wir haben einen spannenden, erfolgreichen und guten Kurs erlebt. Es war mein zweiter Kurs auswärts und mit so vielen Teilnehmerinnen.

Art Dübendorf

Im Januar 2017 wurde ich an der Art Forum Dübendorf zusammen mit vier anderen Künstlern gewählt, um an der Art Dübendorf auszustellen. Dort waren von mir vom 8.12.2017 bis 14.1.2018 zwölf Bilder ausgestellt. Ich habe sie in zwei Wochen Ferien im Frühling und zwei Wochen im Herbst mit Asphalt, Asche und Acrylfarbe gemalt. Meine Bilder haben ein breites Publikum angesprochen. Ich habe zwei davon verkauft. Ausserdem werden zwei Besucherinnen bei mir einen Malkurs besuchen. Ich habe in der Ausstellungszeit viele gute und wertvolle Begegnungen gehabt und diese Zeit sehr genossen.

CVJM Zentrum Hasliberg

Ich dufte im Frühling 2017 30 Bilder ins CVJM Zentrum Hasliberg liefern. Diese schmücken zur Zeit dort für ungefähr ein Jahr die Wände der verschiedenen Gemeinschaftsräume wie Esszimmer oder Cheminéeraum.

Kurse bei artanita

Ich durfte im 2017 acht Kurstage zu verschiedenen Techniken und Themen geben. Sie fanden jeweils am Samstag von 10-16h statt und wurden von zwei Kursteilnehmerinnen  besucht. Ausserdem habe ich diverse Privatkurse gegeben. Meine Kurstätigkeit wird im 2018 in diesem Rahmen weitergehen und ich bin gespannt darauf, was in diesen Stunden alles entstehen wird!

Projekt Schneiderbüste

An Weihnachten 2017 habe ich das Gestalten der Schneiderbüste in Angriff genommen, die ich auf einem Flohmarkt gekauft hatte. Sie stand schon lange bereit, wurde mit einer roten Jacke bekleidet, erhielt einen Hut und später eine bunte Perücke. Jetzt stellt sie den Jahreswechsel 2017/2018 dar. Unten das vergangene Jahr, abgetrennt durch eine schwarze Linie. Darüber das neue Jahr: noch ist alles offen. Stellenweise scheint Farbe durch die weisse Gipsschicht: Hoffnungsvoll. Verheissungsvoll. Oben der Horizont. Noch weiss ich nicht, was am Horizont des 2018 auf mich wartet. Ich habe die Büste mit der Maurerkelle eingegipst. Hat grossen Spass gemacht!

Meine Tätigkeiten und Aktivitäten


Paleochora Art Week
Vom 3.-18.9.2016 hatte ich dank einer Freundin, die dort wohnt, die einmalige Gelegenheit in Paleochora (Kreta) auszustellen. Es haben 40 Künstler

mitgemacht. Ich hatte sechs Bilder im Gepäck. An der Ausstellung haben

mich drei Dinge besonders beeindruckt: Die Ausstellung war IMMER sehr gut

besucht. Sie war jeden Abend geöffnet und die Besucher strömten herein. Das Zweite: meine Bilder waren die einzigen abstrakten. Alle anderen stellten Bäume, Häuser, Meer, Blumen, Portraits, Schiffe, ... dar. Viele reagierten darum auf meine Bilder mit Unverständnis. Ich habe ein Bild an eine deutsche Touristin verkauft. Zum dritten war die Gemeinschaft unter den Künstlern beeindruckend. Obwohl ich ihre Sprache nicht sprach, gehörte ich ganz schnell zum festen Kern und habe bis heute Kontakt über Facebook.

Ich durfte an zwei Tagen als «artist at work» ein Bild malen. Einmal an der Strandpromenade und einmal in der Ausstellungshalle. Leider habe ich die

griechischen Kommentare der Besucher nicht verstanden, aber ihre Gesten waren wohlwollend.

 

 

 

© 2020 artanita Dübendorf